GLKN verstärkt seine Neurologie

10. Jul 2019

Prof. Christoph Klötzsch wechselt vollständig in die Neurologische Abteilung des Hegau-Bodensee-Klinikums Singen

(Singen). Seit dem 1. Juli ist Prof. Dr. Christof Klötzsch ausschließlich als Chefarzt der Neurologischen Abteilung am GLKN-Standort Hegau-Bodensee-Klinikum Singen tätig. Seit Juni 2002 hatte er zusätzlich auch die Akutabteilung der Kliniken Schmieder in Allensbach geleitet. Aufgrund des raschen Wachstums der neurologischen Abteilung in Singen in den letzten Jahren, entschloss er sich, sich nun ausschließlich auf die Tätigkeit in Singen zu konzentrieren. Hier ist der Aufbau einer Abteilung für Neuroradiologie geplant, mit dem Ziel der weiteren Verbesserung der Schlaganfallversorgung im gesamten Landkreis Konstanz. Im Klinikum Singen wird eine Regionale Stroke-Unit durch die Neurologische Klinik betrieben, das Klinikum Konstanz verfügt über eine lokale Schlaganfalleinheit unter Leitung der Medizinischen Klinik.

Gleichzeitig mit Prof. Dr. C. Klötzsch wechselte auch Oberarzt Mirko Friedrich von Allensbach nach Singen, der unter anderem die neurologische Konsiliarbetreuung des Krankenhauses Radolfzell übernommen hat. Inzwischen behandelt die neurologische Abteilung am GLKN-Standort Singen über 2000 stationäre Patienten pro Jahr. Prof. Dr. Klötzsch und seine Oberärzte Dr. Ruxandra Hermann, Dr. Mirko Friedrich und Edward Obinna Ejiugwo schätzen in Singen die enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachdisziplinen, insbesondere der Inneren Medizin, der Intensivmedizin, der Gefäßchirurgie, der Neurochirurgie und der Radiologie, die es erlaubt uneingeschränkt das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen im Krankenhaus Singen zu behandeln.

Besucherregelung seit 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
seit Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.