Beliebter Urologe verlässt das Klinikum Singen

27. Mai 2020

Chefarzt PD Dr. Niko Zantl bricht zu neuen Ufern auf – Zeitnahe Nachbesetzung in Aussicht

CA Zantl daVinci

(Singen). Zum Monatsende verlässt PD Dr. Niko Zantl, Chefarzt der Urologie im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, den GLKN. Der 51jährige Urologe bricht auf zu neuen Ufern und wechselt zum 1. Juni ins Zentrum für Urologie Zürich. Dort wird er nicht nur operieren, sondern darüber hinaus für Fortbildung, Lehre und Forschung verantwortlich sein.

Der gebürtige Bayer kam 2008 als neuer Chefarzt für Urologie in Nachfolge an das Klinikum Konstanz, wo er die damals kleine urologische Abteilung zu einer vollwertigen Hauptabteilung ausbaute. Am Klinikum Konstanz wirkt er auch von 2010 bis 2014 als Ärztlicher Direktor. In diese Zeit fiel die Gründung des Gesundheitsverbunds Landkreis Konstanz. Zantl war stets ein überzeugter Befürworter der Fusion und hatte sich deshalb in den verschiedenen Gremien für die Kreislösung eingesetzt.

In Folge der Holdinggründung wurde die Urologie im Gesundheitsverbund umstrukturiert und die operative stationäre Urologie in mehreren Stufen komplett am Klinikstandort Singen, zugleich Standort des daVinci Operationssystems („OP-Roboter“), zusammengefasst. Das Konzept für die Neuausrichtung der Urologie war von den beiden Chefärzten, die im Kollegialsystem arbeiteten, Chefarzt PD Dr. Hans-Helge Seifert (Singen) und Chefarzt PD Dr. Niko Zantl, in enger Abstimmung entwickelt und umgesetzt worden. Nach dem Wechsel von Dr. Seifert im September 2014 nach Basel war Dr. Niko Zantl alleiniger Chefarzt der Urologie im GLKN mit den Standorten Singen und Konstanz (Ambulanz und Sprechstunde).

Zu den Verdiensten Zantls gehört nicht nur die gelungene Fusion der Urologischen Kliniken im Kreis, sondern auch die Etablierung der daVinci Technik, mit welcher bislang rund 1000 Eingriffe an der Prostata, Niere sowie onkologische und rekonstruktive Operationen erfolgreich durchgeführt wurden. Die Urologische Klinik des GLKN ist in der Region als urologisches, uro-onkologisches und robotisches Zentrum fest etabliert.

Mit mehr als 2.600 stationären Patienten pro Jahr, als zertifiziertes Prostatakarzinom-Zentrum und mit dem kompletten urologischen Spektrum zählt die Urologie des GLKN zu den großen urologischen Zentren in Deutschlands. Versorgt werden Patienten jeden Alters und Geschlechts auch über den Landkreis hinaus. In 2020 war der jüngste Patient einen Tag alt, der älteste 98 Jahre alt.

Chefarzt Niko Zantl hinterlässt im GLKN ein gut bestelltes Feld. Er geht nach eigenem Bekunden mit einem lachenden und einem weinenden Auge. GLKN-Geschäftsführer Bernd Sieber bedauert das Ausscheiden des beliebten Urologen und wünscht ihm für seine neue berufliche Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Er verspricht zugleich eine zeitnahe Nachbesetzung der Chefarztstelle, dank des guten Rufs der Klinik habe es viele interessante Bewerbungen gegeben.

Neue Besucherregelung ab 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
ab Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.