Erfolgreicher Drehstart für ZDF-Spielfim

02. Mär 2021

Klinikum Konstanz diente als Kulisse für Corona-Drama mit Natalia Wörner in der Hauptrolle

Offizielles Drehstartbild vom Auftakt der Dreharbeiten zum ZDF-Spielfilm "Die Welt steht still". Das Foto wurde auf dem Konstanzer Hubschrauberlandeplatz aufgenommen. In der Hauptrolle ist Natalia Wörner zu sehen (Bildmitte). Links Regisseur Anno Saul, rechts Drehbuchautorin Dorothee Schön. Bild: Copyright ZDF/ Patrick Pfeiffer
Offizielles Drehstartbild vom Auftakt der Dreharbeiten zum ZDF-Spielfilm "Die Welt steht still". Das Foto wurde auf dem Konstanzer Hubschrauberlandeplatz aufgenommen. In der Hauptrolle ist Natalia Wörner zu sehen (Bildmitte). Links Regisseur Anno Saul, rechts Drehbuchautorin Dorothee Schön. Bild: Copyright ZDF/ Patrick Pfeiffer

(Konstanz). Am Freitag, 26. Februar 2021, fanden am Klinikum Konstanz einen Tag lang Dreharbeiten für das ZDF Drama "Die Welt steht still" statt. Ein größeres Filmteam von Network Movie Film- und Fernsehproduktion (Hamburg) drehte am Vormittag bis in den Nachmittag hinein Szenen am Heli-Landeplatz, wo an diesem Tag kein einziger Rettungshubschrauber landete. Am späten Nachmittag bzw. frühen Abend, als es schon sehr ruhig war, wurde auf dem teilweise abgesperrten Interimsparkplatz sowie auf dem Klinikvorplatz und am Haupteingang gedreht. Vor Ort sorgte ein Mitarbeiter des Klinikums dafür, dass alles gut klappte und geordnet und Corona-konform ablief.

Die Klinikinnenaufnahmen werden im leer stehenden Klinikum Nothelfer in Weingarten gedreht. Im GLKN hatte man wegen des geltenden Besuchsverbots bewusst auf Innenaufnahmen verzichtet. Man wollte nicht einem Filmteam erlauben, im Krankenhaus ein- und auszugehen, während Besucher ihre Angehörigen im Krankenhaus nicht besuchen dürfen. Deswegen erfolgte auch der Zugang zum Heliport über einen Lieferanteneingang und ein Seitentreppenhaus, so dass es zu keinem Begegnungsverkehr mit Patienten, Besuchern und Mitarbeitern kam. Die Dreharbeiten waren von der Geschäftsführung genehmigt worden.

Die Produktionsfirma realisiert im Auftrag des ZDF den Spielfilm mit Natalia Wörner in der Hauptrolle, der Film handelt von einer Oberärztin im Klinikum Konstanz in Zeiten von Corona. Das Drehbuch stammt von der preisgekrönten Drehbuchautorin Dorothee Schön.

Alle Mitglieder des Filmteams konnten einen aktuellen negativen Antigentest nachweisen, die Corona-Bestimmungen und Hygieneregeln wurden eingehalten, das Team trug durchgängig FFP2 Masken.

Mehr zum Inhalt des Films, der zur ZDF Primetime als Fernsehfilm der Woche zu sehen sein wird, finden Sie hier.

Besucherregelung verschärft: Zutritt nur mit FFP2-Maske und negativem Antigentest

Liebe BesucherInnen, liebe Angehörige,

im Zuge einer weiteren neuen Corona-Verordnung des Landes vom 1. Februar 2021 gelten nochmalig verschärfte Vorgaben für BesucherInnen zum Schutz der PatientInnen und der MitarbeiterInnen.

Besuche sind im GLKN weiterhin in Ausnahmen nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen.

Wenn Sie einen ambulanten Untersuchungs- oder Behandlungstermin oder in einer Sprechstunde haben, teilen Sie dies an der Eingangskontrolle mit.

Das Tragen einer FFP2–Maske, auch im Krankenzimmer, ist vorgeschrieben. Bitte bringen Sie eine geeignete FFP2  Maske selber mit (ohne Ausatemventil). In Einzelfällen können diese Masken bei der Eingangskontrolle gegen eine Gebühr erworben werden. Das gilt auch für ambulante Patienten sowie Patienten der Zentralen Notaufnahmen.

Darüber hinaus schreibt das Land vor, dass Besucher stationärer Patienten einen negativen Antigentest vorweisen müssen - das gilt für den Innen- als auch für den Außenbereich unserer Kliniken. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Fragen Sie bitte den behandelnden Arzt bei der Einholung der Besuchserlaubnis wie das Prozedere am jeweiligen Klinikstandort ist.

Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik Ihre Hände. Die Einhaltung der Abstandsregel gilt auch im Krankenhaus.

Das Betreten der Kliniken ist nur über die zentralen Haupteingänge gestattet.

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher um Verständnis und um strikte Einhaltung der Besucherregelung. Vielen Dank.

Ihre Krankenhausleitung

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.