Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Orthopädie am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen

Hegau-Bodensee-
Klinikum Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen

Sekretariat Frau Bialecki
Tel: 07731 89-2400
Fax: 07731 89-2405
E-Mail


Sprechzeiten:

BG-Sprechstunde:
tägl. 8:00 - 12:00 Uhr
Tel: 07731 89-2450

Hand- und Fußsprechstunde:
Montag- u. Dienstagnachmittag
nach Vereinbarung

Gelenksprechstunde:
nach Vereinbarung

Notfallambulanz: jederzeit!

Leistungsspektrum der Klinik für Unfall- und Handchirurgie

In der Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Orthopädie in Singen werden Patienten betreut, die einer medizinische Behandlung am Bewegungsapparat bedürfen. Das Leistungsspektrum umfasst:

Unfallchirurgie

  • Alle Stabilisierungsverfahren zur Behandlung von Brüchen an kleinen
    und großen Röhrenknochen
  • Alle Stabilisierungsverfahren zur Behandlung von Brüchen an kleinen
    und großen Gelenken
  • Gelenkspiegelungsverfahren zur Wiederherstellung nach Knie-, Schulter-,
    Sprung- und Handgelenksverletzung
  • Operationsverfahren zur Wiederherstellung von Gelenksverletzung
    (z.B. Kreuzbandersatzplastiken, Stabilisierungsverfahren bei Schulterverrenkung)
  • Gelenkprothesen zur Versorgung von medialen Schenkelhalsfrakturen,
    von schweren Knieverletzungen und Oberarmkopfbrüchen
  • Versorgung von polytraumatisierten und mehrfach verletzten Patienten
  • Kindertraumatologie
  • Plastisch-chirurgische Verfahren zum Verschluß großer Wunden
    (z.B. freie oder gestielte Lappenplastiken)
  • Handchirurgie
  • plastische Chirurgie

Besonderheiten der Abteilung Unfallchirurgie

  • Beteiligung am Verletzungsartenverfahren (VAV) der
    Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV)
  • Beteiligung am Modellprojekt "Verbesserung der handchirurgischen Versorgung" der Berufsgenossenschaft
  • Ambulantes Operieren an Händen und Füßen
  • Zertifizierung als regionales Traumazentrum des Polytraumanetzwerks Schwarzwald-Bodensee

Behandlungsspektrum der Handchirurgie

  • Versorgung von frischen Verletzungen an der Hand:
    Stabilisierung der Knochenbrüche, mikrochirurgische Nahttechniken bei Nerven- und Gefäßverletzungen, Nähte von Beuge- und Strecksehnen mit funktioneller Nachbehandlung, freie und lokale Lappenplastiken, Replantationen
  • Entfernen von Strängen des Morbus Dupuytren
  • Behandlung von degenerativen Handgelenkserkrankungen
    (Denervierungen, Gelenkersatz und Gelenkversteifung)
  • Wiederherstellung nach fehlverheilten Verletzungen
    (Bandplastiken, Sehnenumlagerung, Sehnenrekonstruktion)
  • Eingriffe an den Nerven (Druckentlastung auf die Nerven, mikrochirurgische Nervensäuberungen, Nerventransplantation)
  • Eingriffe bei angeborenen Handfehlbildungen
  • Behandlung von Handinfektionen

Leistungsspektrum der orthopädischen Chirurgie

  • Gelenkprothetik bei Verschleißerkrankungen der Hüfte
  • Fußchirurgie (Korrekturen bei Zehenfehlbildungen, Operationen bei Verschleißerkrankungen von Fußgelenken, Fersensporn-OP usw.)
  • arthroskopische und offene Verfahren zur Sanierung degenerativer Gelenksveränderungen (z.B. Meniskusoperationen am Kniegelenk, Dekompression bei Schulterengesyndrom, Naht bei Zerreißung aufgrund
    von Verschleiß der Sehnen des Schultergelenkes)
  • arthroskopische Verfahren zur Sanierung von Gelenkinfekten
RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz