Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Klinik für Kinder
und Jugendliche

Klinikum Konstanz
Mainaustraße 35
78464 Konstanz

Tel: 07531 801-1651
Fax: 07531 801-1655
E-Mail

Sekretariat

Hauptgebäude: Etage B

Station P16 (Kleinkinder)
Tel: 07531 801-2850

Station P17 (Jugendliche)
Tel: 07531 801-2855

Station I03 (Neugeborene
und Intensivmedizin)

Tel: 07531 801-2860

Kinder- und Jugendheilkunde: Allgemeine Infos

Jahresberichte

Fördermöglichkeiten

Ein Krankenhausaufenthalt in der Kinderklinik stellt immer eine besondere Situation für die betroffenen Kinder und deren Eltern dar. Besonders bei schwer chronisch und seelisch erkrankten Kindern und Jugendlichen sind wiederholt lange stationäre Behandlungen erforderlich.

Um allen Betroffenen die schwierige Situation zu erleichtern, wollen wir die Arbeit in der Kinderklinik aktiv unterstützen und bieten Kindern und Jugendlichen, aber auch deren Familien mit Hilfe Ihrer Spende gezielte Fördermöglichkeiten an.

Förderverein Kinderklinik

Lern- und Spielraum

Spiel und Spass im Krankenhaus

Gut aufgehoben auf den Stationen der Kinderklinik Konstanz

Freude und sinnvolle Beschäftigung sind für das Gesundwerden genauso wichtig wie die medizinische Behandlung.

In unserer Schule bekommen die Kinder und Jugendliche "Privatunterricht". Im Einzelunterricht können die Lehrer auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten ihrer Schüler eingehen.

Zwei Erzieherinnen in Teilzeitbeschäftigung und ein Clown sind in der Kinderklinik beschäftigt. Neben Angeboten wie Spielen, Basteln und Lesen sind sie in dieser schwierigen Zeit des Krankseins einfach für die Kinder und Jugendlichen da, hören ihnen zu, reden mit ihnen und trösten sie. Sie haben Zeit für die kleinen und großen Nöte ihrer Patienten - von den Krabbelkindern bis zu den Achtzehnjährigen. Und manchmal auch für deren Eltern und Angehörige. Die Kinder sind gerne im Spielbereich im Zentrum der Station. Alle, denen es soweit wieder gut geht, dass sie aufstehen können, finden ihren Weg in die bunte "Kinderwelt".

Und auch die größeren Kinder und Jugendlichen finden ein Refugium: Neben dem Aufenthaltsbereich im Zentrum der Kinder- und Jugendstation ist ein Raum für die Jugendlichen eingerichtet. Altersgerechte Bücher verführen zum Schmökern, im gemütlichen Sofa lässt sich ganz entspannt Musik hören.

Und was ist mit den jungen Patienten, die Bettruhe haben oder aus medizinischen Gründen ihre Station nicht verlassen dürfen? Selbstverständlich kümmert sich das Erzieherinnen-Team um alle. Manche Kinder sind an eine Infusion angeschlossen. Da findet die Betreuung eben am Bett statt. Tischspiele werden zu Bettspielen und Vorlesen geht auch ganz einfach am Bett.

Informationsflyer

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz