Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Frauenklinik am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen

Virchowstr. 10, 78224 Singen

Anmeldung/Sprechstunden
Tel: 07731 89-2502
Fax: 07731 89-2505
E-Mail

Leistungsspektrum der Frauenklinik

Hier finden Sie eine Auflistung des medizinischen Leistungsspektrums der Frauenklinik am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen.

Gynäkologische Betreuung

In der Frauenheilkunde werden alle Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane behandelt. Dazu gehören Störungen des Hormonhaushalts und der Fruchtbarkeit ebenso wie Entzündungen, gutartige und bösartige Tumore sowie Senkungen des Beckenbodens mit und ohne Harninkontinenz.

Für die Behandlung von Brustkrankheiten, insbesondere von Brustkrebs, sind wir als DMP-Brustzentrum ausgewiesen. 

Bei Krebserkrankungen von Gebärmutter, Gebärmutterhals und Eierstöcken erarbeiten wir moderne, individuelle Behandlungskonzepte unter Einbeziehung von Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie. Im operativen Bereich vermeiden wir unnötig radikales Vorgehen. Bereits während der Operation werden die erzielten Operationsergebnisse durch das angeschlossene Pathologische Institut überprüft und gesichert. Bei bereits weit fortgeschrittenen Tumoren besteht eine enge operative Zusammenarbeit mit den Chirurgen und Urologen unseres Hauses.

Für die gutartigen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane setzen wir bevorzugt minimal-invasive Operationsverfahren ein. Diese sind vaginale Operationen und Operationen mittels der sog. Schlüsselloch-Chirurgie (Pelviskopie). Da bei diesen Verfahren ein Bauchschnitt umgangen werden kann, sind die Belastung des Organismus und die Schmerzen nach der Operation deutlich geringer sowie die Erholungszeit und damit der stationäre Aufenthalt deutlich kürzer.

In der Behandlung von Senkungen des Beckenbodens mit und ohne Harninkontinenz bevorzugen wir insbesondere bei ausgeprägteren Befunden operative Verfahren ohne Einsetzen von Fremdmaterial (Kunst-Netze). Daneben stehen für leichtere Formen der Senkung mit Inkontinenz die bekannten Methoden einer Bandeinlage (TVT) im Rahmen einer Kurz-Operation zur Verfügung.

Neben der stationären Behandlung wie oben beschrieben führen wir eine große Ambulanz, in der Vorsorge, Beratung, OP-Planung, OP-Nachsorge sowie Tumornachsorge für alle genannten Felder angeboten werden. Dadurch kann der jeweils nötige stationäre Aufenthalt so kurz möglich gestaltet, oft ganz umgangen werden.

Mit den niedergelassenen Frauenärzten der Region stehen wir in engen Kontakt.

Geburtshilfe

In der Geburtshilflichen Abteilung des Hegau-Bodensee-Klinikums Singen erblicken jährlich rund 1200 Kinder das Licht der Welt.

Sie erwarten ein Kind und wir freuen uns mit Ihnen. Die kommenden Monate Ihrer Schwangerschaft werden ereignisreich sein und Veränderungen bedeuten.

Wie auch immer Sie dieser Zeit entgegensehen, ob zuversichtlich, ängstlich oder mit gemischten Gefühlen: Wir möchten Sie mit Sachverstand, Rat und Tat begleiten und Ihnen helfen, diesen Lebensabschnitt gesund und zufrieden zu erleben.

Geburtshilfe am HBK Singen
Geburtshilfe am HBK Singen

Rund um den "großen Augenblick" im Kreißsaal und die erste Zeit danach in unserer Mutter-Kind-Einheit haben wir einige Informationen für Sie hier zusammengestellt.

Elterninfoabende mit Kreißsaalführung finden jeweils am den ersten, zweiten und dritten Mittwoch im Monat statt. Treffpunkt ist um 19:30 Uhr an der Patienatenaufnahme im EG.

Die Übersicht der Neugeborenen finden Sie in unserer Babygalerie.

Pränatalmedizin

Hilfe für das ungeborene Leben

Noch vor der Geburt können durch die Pränatalmedizin Entwicklungsstörungen und Erkrankungen des Fötus erkannt und behandelt werden. Dazu gehören beispielsweise Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems des ungeborenen Kindes. Sowohl medikamentöse als auch minimal-invasive Therapien werden angewandt

Unter Leitung des Chefarztes Dr. Lucke wird eine spezielle Pränatal-Sprechstunde für Schwangere angeboten. Der Chefarzt und weitere teilnehmende Ärzte sind auf diesem Gebiet mit großer Erfahrung als Spezialisten anerkannt und zertifiziert (Stufe II der DEGUM = Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin). Außerdem verfügt die Abteilung über zwei der modernsten Hochleistungsultraschallgeräte inklusive 3D/4D- und Farbdopplersonographie.

Bei erkannten Erkrankungen des Kindes im Mutterleib besteht die Möglichkeit, fachübergreifend mit weiteren Spezialisten wie Kinderärzten, Kinderchirurgen, Kinderherzspezialisten, Neuropädiatern, Neurochirurgen, Orthopäden, Kieferorthopäden und Humangenetikern zusammenzuarbeiten und so eine umfassende Betreuung auf hohem Niveau zu gewährleisten.

Pränatalmedizin am HBK Singen
Pränatalmedizin am HBK Singen

Die Inhalte umfassen im einzelnen u.a.

Im 1. Drittel der Schwangerschaft:

  • früher Fehlbildungsausschluss
  • genetisches Screening inkl. Nackenfaltenmessung
  • Fruchtwasseruntersuchung (Amniocentese)

Im 2. Drittel der Schwangerschaft:

  • erweiterter Fehlbildungsausschluss inkl. fetalem Herz und Nervensystem
  • Nabelschnurpunktion (Chordocentese)

Im 3. Drittel der Schwangerschaft:

  • Wachstumskontrolle des Kindes
  • Blutflussmessung in der Nabelschnur (Doppler)/Kontrolle der kindlichen Versorgung
  • individuelle Geburtsplanung bei Risikoschwangerschaften
RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz