Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Klinik für Neurologie am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen

Hegau-Bodensee-
Klinikum Singen
Virchowstr. 10, 78224 Singen

Sekretariat:
Frau Gräble/Frau Wick
Tel: 07731 89-2280
Fax: 07731 89-2285
E-Mail


Kontaktnummer für einweisende Ärzte:

Tel: 07731 89-2281
Tel: 07731 89-2294
(ab 17:30 Uhr)


Notfallambulanz in der Zentralen Patientenaufnahme

Alle neurologischen Notfälle werden 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr versorgt.
Hierzu ist keine ärztliche Überweisung erforderlich.


Privatsprechstunde der Neurologischen Klinik:

Nach telefonischer Vereinbarung:
Ärztliche Beratung,
klinische Untersuchung, Zusatzdiagnostik, Nachbetreuung.

Klinik für Neurologie: Das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen

Behandlung in der Neurologischen Klinik

In der Neurologischen Klinik am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen wird das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen behandelt. Dazu zählen:

  • Durchblutungsstörungen des Gehirns sowie Einblutungen in das Gehirn (Schlaganfall)
  • Degenerative Hirnerkrankungen (Parkinson-Erkrankungen, Amyotrophe Lateralsklerose, Morbus Alzheimer)
  • Akut entzündliche sowie chronisch entzündliche Erkrankungen des Gehirns 
    und Rückenmarks (Hirnhautentzündung, Neuroborreliose, Frühsommer-Meningoencephalitis, Multiple Sklerose und Guillain-Barré-Syndrom)
  • Behandlung degenerativer Wirbelsäulenerkrankung (Bandscheibenvorfall, Spinalkanalstenose)
  • Abklärung von Polyneuropathien
  • Anfallsleiden (Epilepsie)
  • Schädelhirnverletzungen
  • Primäre Hirntumoren oder cerebrale Metastasen
  • Therapie von Kopfschmerzsyndromen und sonstigen Schmerzsyndromen 
    wie Neuralgien
  • Abklärung unklarer Schwindelzustände

Patienten, die im Rahmen ihrer neurologischen Erkrankung eine vorübergehende intensivmedizinische Behandlung benötigen, werden in enger Kooperation mit den jeweiligen Fachabteilungen auf der interdisziplinären Intensivstation behandelt.

Farbduplexsonographie der Hirngefäße

Hier können Sie einen Flyer für Patienten mit Schlaganfall und deren Angehörige herunterladen.

Technische Ausstattung

Für die Diagnose überaus wichtig

Die Neurologische Klinik verfügt über alle gängigen neurologischen Zusatzdiagnostik-Verfahren (EEG, evozierte Potentiale, EMG, Doppler/Farbduplex). Es steht ein 1,5-Tesla-Kernspintomograph und ein Computertomograph zur bildgebenden Diagnostik zur Verfügung.

Darüber hinaus können durch das Radiologische Zentralinstitut am Hegau-Bodensee-Klinikum (PD Dr. Zwicker/Dr. Uhrmeister/Dr. Ciolek) digitale Subtraktionsangiographien durchgeführt werden. Notwendige Strahlenbehandlungen von Hirntumoren erfolgen durch die Praxis für Strahlentherapie (Prof. Dr. Lutterbach) auf dem Klinikgelände.

Patienten mit hochgradigen Einengungen der Halsschlagadern (im wesentlichen Carotisstenosen) können im Hegau-Bodensee-Klinikum Singen durch die Klinik für Gefäßchirurgie - vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie (PD. Dr. Tomas Pfeiffer) behandelt werden.

Computertomographie
RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz