Medizinische Fachbereiche (© apops - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Institut für Pathologie am Hegau-Bodensee-Klinikum

Hegau-Bodensee-
Klinikum Singen
Virchowstr. 10c, 78224 Singen

Sekretariat:
Frau Diez/Frau Riewe
Tel: 07731 89-2100
Fax: 07731 89-2105
E-Mail

Institut und Gemeinschaftspraxis für Pathologie: Allgemeine Informationen

Kooperationen

Zur exakten Diagnostik schwieriger Einzelfälle oder zur leitliniengemäßen,
ggf. studiengemäßen Zweitbefundung bestehen enge Kooperationen unter anderem mit folgenden Experten:

Molekularpathologie

  • Prof. Dr. Werner (Universität Freiburg)
  • Prof. Dr. Hansmann (Universität Frankfurt/Main

Gastrointestinale Pathologie

  • Prof. Dr. Vieth (Bayreuth)
  • Prof. Dr. Faller (Karlsruhe)
  • Prof. Dr. Baretton (Universität Dresden)

Weichteiltumore

  • Prof. Dr. Mentzel (Friedrichshafen)

Knochenmarkpathologie

  • Frau Prof. Dr. Schmitt - Gräff (Universität Freiburg)

Neuropathologie

  • Prof. Dr. Feiden (Universität des Saarlandes)
    Gemeinschaftspraxis für Pathologie Trier

Dermatopathologie

  • Prof. Dr. Zillikens (Universität Lübeck)
  • Dr. Diaz (Freiburg)
  • OA Dr. Wolter (Universität Frankfurt / Main)

Endokrine Tumore

  • Prof. Dr. Höfler (Technische Universität München)
  • Prof. Dr. Klöppel (Technische Universität München)

Um spezielle molekularpathologische Zusatzuntersuchungen zu ermöglichen ist eineTumorbank zur Asservierung von tiefgefrorenen Gewebeproben im Institut etabliert.

Onkologikum Singen

Moderne Krebsmedizin kann überwiegend ambulant durchgeführt werden. Daher haben sich die auf dieses Gebiet spezialisierten Arztpraxen in Singen zum ONKOLOGIKUM zusammengeschlossen.

ONKOLOGIKUM - Ambulante Krebsmedizin in Singen


Einsenderinformationen


Ansprechpartner

Name
Telefon

PD Dr. Joachim Böhm
Chefarzt/Praxisgesellschafter


07731 89-2100

Dr. Ulrich Oehler
Oberarzt/Praxisgesellschafter

Leiter Uropathologischer Schwerpunkt

07731 89-2100

Dr. Krisztian Szalai
Oberarzt  

Leiter der Prosektur

07731 89-2100

Prof. Dr. Burkhard Helpap

Konsiliarius für Uropathologie

07731 89-2100

Dr. Daniel Ringli

Assistenzarzt

07731 89-2113

Histologisches Labor

Leitung Frau Rath

07731 89-2100

Immunhistologie

Leitung Frau Göhrt

07731 89-2100

Zytologie

Frau Weidner/Frau Nosol/
Frau Kühne-Hauser

07731 89-2100

Sekretariat/
Befundauskunft

Frau Diez/Frau Riewe/ Frau Schäffer/
Frau Fraider/Frau Straßer/
Frau Nipp

07731 89-2100

Leistungserfassung/
Abrechnung

Frau Zanei/Frau Kühne-Hauser

07731 89-2106

Prosektur/
Bestattungsfragen

Herr Redlich
Frau Harder

07731 89-2114 
07731 89-2126

Versandabteilung
Frau Seidel

Zur Anforderung von Material-Begleitscheinen, formalin-gefüllten Einsendegefäßen
sowie Verbrauchsmaterial
wenden sie sich bitte per Telefax an unsere Versandabteilung.
Übersicht der Versandgefäße

Fax:
07731 89-2118 

Bereich Zytologie

Informationen zum Probenversand

Versand extragenitaler Untersuchungsmaterialien

Zur Optimierung zytologischer Diagnosen sind exakte Informationen zur Entnahmelokalisation, klinischen Fragestellung und zu Vorerkrankungen auf dem Materialbegleitschein erwünscht.

Die Informationen beziehen sich auf folgende Zellmaterialien:

Pleura-, Aszites-, Douglas-, Pericard, Schilddrüse,- Mamma - Punktate, Zysteninhalte,Gelenkergüsse,Urine (auch Blasenspülurine),sowie Bronchialsekrete und Lavagen.

Wir empfehlen, das gewonnene Material in EDTA-Röhrchen nativ einzusenden. Die spezielle EDTA-Beschichtung verhindert die Haftung der Zellen an der Innenseite der Gefäßwand und vermindert weitgehend die Gerinnung blutiger Flüssigkeiten.

Der Versand großer Flüssigkeitsmengen ist nicht erforderlich.Speziell bei serösen Flüssigkeiten (Pleura-, Aszites-, Pericard-, Douglas-Punktaten) wird empfohlen, die gesamte Punktatflüssigkeit zur optimalen Verteilung der in der Flüssigkeit enthaltenen Zellen durchzumischen und davon maximal 30 ml in EDTA -Röhrchen bzw. EDTA-beschichteten Spritzen zu versenden.

Bei Bedarf können EDTA-Röhrchen bei uns angefordet werden,ebenso bruchsichere Versandmäppchen für bereits schon bei Ihnen angefertigte Ausstriche.Wir empfehlen Lufttrocknung (ohne Fixation). Tel: 07731/89-2122.

Im Gegensatz zu allen anderen zytologisch zu verarbeitenden Materialien zeigen Zellen im Liquor schon wenige Stunden nach der Gewinnung starke autolytische Veränderungen. Ein sofortiger Transport und zügiges Verarbeiten im Labor sind erforderlich. Wir bitten deshalb um telefonische Ankündigung: 07731/89-2122. 
Die Flüssigkeitsmenge sollte, wenn möglich, bei mindestens 2 ml liegen. Auch hier bitte keine Fixierung!

Versand gynäkologischer Abstriche

Die mit Bleistift beschrifteten, fixierten Ausstriche werden in bruchsicheren Versandmäppchen mit dem vollständig ausgefüllten Begleitschreiben an uns geschickt. Zur Fixierung eignet sich Merckofix-Spray, das Sie, ebenso wie die Objektträger, bei uns erhalten. Begleitschreiben für kurative Untersuchungen und für Privat-Patienten schicken wir Ihnen auf Wunsch zu.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz