Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Ehrenamt hat 40jährige Tradition

15.12.2017

Klinikum Singen feiert seine ehrenamtlichen Mitarbeiter/ Dank für Treue und Dienst am Patienten

 (v.l.n.r.) Ärztliche Direktor Prof. Frank Hinder, Pflegedirektorin Petra Jaschke-Müller, Gertrud Klopfer, Gisela Stiefler, Maya Wiese, Renate Weh, Margit Haug und Geschäftsführer Peter Fischer. Auf dem Bild fehlt Renate Forster. Bild: aj

(Singen). Das hat im Singener Klinikum eine lange Tradition: Die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter und der Adventskaffee mit welchem sich die Klinikumleitung für die treuen Dienste und tolle Arbeit während des Jahres bedankt.

Bei einer fröhlichen Kaffeerunde standen die Ehrenamtlichen ganz im Mittelpunkt. Gertrud Klopfer, Sprecherin der Ehrenamtlichen, blickte in ihrer Begrüßung auf die Anfänge zurück. Begonnen hatte alles 1978 in der Dialyse - zwölf Damen kümmerten sich drei Mal die Woche um die Patienten. Noch im gleichen Jahr kamen der Lotsendienst und Bücherdienst hinzu, die Patientenbibliothek wurde gegründet. Im Laufe der Zeit weitete sich das Aufgabengebiet auf den Einsatz in der Kinderklinik und in der Spielstube aus. In 2018 gibt es den ehrenamtlichen Einsatz also schon 40 Jahre.

Mit Freude und Stolz blickte Klopfer, die selber schon 40 Jahre ehrenamtlich im Klinikum in der Kinderklinik tätig ist, auf die geleistete Arbeit zurück. Ein großer Dank galt den Damen, welche die jeweiligen Abteilungen organisieren, das sind Lilo Fritsch als Lotsensprecherin, Christa Bühl als Bücherdienstsprecherin und Isolde Wager für die Spielstube.

Ein besonderer Dank galt fünf Frauen, die sich seit Anfang an in ihren jeweiligen Bereichen ehrenamtlich im Klinikum engagieren. Das sind Renate Forster im Bücherdienst, Margit Haug im Lotsendienst, Maya Wiese im Bücherdienst und der Kinderklinik, Renate Weh im Lotsendienst und Gisela Stiefler im Bücherdienst. Sie wurden von der Geschäftsführung mit Blumen und Präsenten geehrt.

GLKN-Geschäftsführer Peter Fischer lobte die Ehrenamtlichen und dankte ihnen herzlich: "Wir schätzen Ihre Arbeit sehr wert". 40 Jahre Ehrenamt im Klinikum sei eine lange Tradition, die es in anderen Häusern so nicht gebe. Darauf könne man in Singen zu Recht stolz sein. Die Tätigkeit der Ehrenamtlichen sei ein wichtiger Beitrag in Klinikalltag, führte Fischer aus. Leider hätten Ärzte und Pfleger immer weniger Zeit für die Patienten, umso wichtiger sei es deshalb, dass die Ehrenamtlichen sich Zeit für die Patienten und deren Bedürfnisse und Sorgen nehmen könnten. Er gab einen Ausblick auf das kommende Jahr, in dem das Klinikum in Singen seinen 90. Geburtstag am heutigen Standort unter´m Hohentwiel feiert. Für die Ehrenamtlichen ist im doppelten Jubiläumsjahr ein Ausflug als Dankeschön geplant.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz