Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Bilderspende für das Elternappartement

10.08.2017

HBK Singen: Künstlerin Petra A. Ehinger schenkt drei Bilder

(Singen). Jetzt ist es komplett: Das erst in diesem Frühjahr mit Hilfe von Spendengeldern fertig gestellte Elternappartement, das vor allem von Frühcheneltern genutzt wird, hat von der Rielasinger Künstlerin Petra A. Ehinger ein großformatiges und zwei kleinformatige Bilder geschenkt bekommen. "Die Bilder geben dem Zimmer die gewisse Note und die Wohlfühlatmosphäre ist jetzt komplett", freute sich Chefarzt Prof. Andreas Trotter, Chefarzt der Kinderklinik und Leiter des Perinatalzentrums. Das Gästeappartement konnte dank der tatkräftigen finanziellen Unterstützung des Krankenhaus-Fördervereins, der Singener Firma C&C Netzhammer und mit Hilfe von Eigenmitteln des Hauses Wirklichkeit werden.

Petra A. Ehinger, die ihre Bilder persönlich vorbei brachte, freute sich, mit ihren Bildern einen Beitrag leisten zu können, damit sich Eltern von Frühchen auch räumlich gut aufgehoben fühlen. Ihre Bilder tragen allesamt den Titel "Wachstum". Sie stehen für Themen wie "Entstehen, Werden und Vergehen" - und spiegeln also in abstrakter Weise den Kreislauf der Natur wieder. Da eine "empathische Umgebung" wichtig sei, so die Künstlerin, habe sie auf eine positive Farbgebung geachtet. Ihre Bilder nehmen Bezug zur Raumfarbe und passen sich harmonisch in den Raum ein. Für das große Bild benutzte Petra A. Ehinger, die in der Region durch zahlreiche Ausstellungen und als künstlerische Leiterin der Gruppe "Singener Künstler" bekannt ist, eine Mischtechnik auf Canvas, die kleinen Bilder sind in Acryl auf Leinwand gemalt. Ihre Bilder, so Ehinger, seien eine "Symbiose aus Sehen, Denken und Fühlen".

Die Bilderspende kam auf Vermittlung des Krankenhausfördervereins zustande, dessen Vorsitzende Petra Martin-Schweizer und ihr Stellvertreter, Prof. Frank Hinder (beide rechts im Bild), waren bei der Übergabe der Bilder ebenso anwesend wie Prof. Andreas Trotter (links im Bild). (Bild: Jagode)
Die Bilderspende kam auf Vermittlung des Krankenhausfördervereins zustande, dessen Vorsitzende Petra Martin-Schweizer und ihr Stellvertreter, Prof. Frank Hinder (beide rechts im Bild), waren bei der Übergabe der Bilder ebenso anwesend wie Prof. Andreas Trotter (links im Bild). (Bild: Jagode)
RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz