Leistungsspektrum der Chirurgischen Abteilung

Operation in Stühlinge

Chirurgische Kompetenz: Die Chirurgische Abteilung in Stühlingen versteht sich innerhalb des Hegau-Bodensee-Klinikums als Krankenhaus der Grundversorgung für die Region. Ein breites Spektrum konservativer und operativer Behandlungen aus den Gebieten der Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Unfallchirurgie werden mit hoher fachlicher Kompetenz durchgeführt.

Einen besonderen Schwerpunkt innerhalb des angebotenen Leistungsspektrums stellt die minimal-invasive Chirurgie mit Operationen von Gallensteinen, Leistenbrüchen und Blinddarmoperationen dar. Das breite proktologische Spektrum umfasst die stadiengerechte Behandlung von Hämorrhoiden, Fisteln, Fissuren und Abszessen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Versorgung chronischer Wunden nach den etablierten Verfahren der modernen Wundbehandlung. Zahlreiche Operationen werden bevorzugt ambulant durchgeführt.

Minimal-invasive Chirurgie

  • Leistenbrüche
  • Gallensteine
  • Blinddarmoperationen

Erkrankungen des Enddarms

  • Hämorrhoiden
  • Fisteln
  • Fissuren
  • Abszesse

Behandlung von Bauchwandbrüchen

  • Nabelbrüche
  • Narbenbrüche nach Operationen
  • Oberbauchbrüche

Behandlung chronischer, schlecht heilender Wunden

  • Spezielle Wundauflagen
  • Vakuumversiegelungen

Ambulante Operationen

Eine große Zahl operativer Eingriffe kann heute vorzugsweise ambulant in örtlicher Betäubung oder auch mit Narkose durchgeführt werden. Welche Operationen sich dafür eignen, zeigt die folgende Übersicht.

Kinderchirurgie

  • Leistenbruch
  • Nabelbruch
  • Vorhautverengung

Eingriffe am Enddarm

  • Hämorrhoiden
  • Fisteln
  • Fissuren
  • Abszesse
  • Marisken
  • Perianalthrombosen

Haut und Körperoberfläche

  • Warzen
  • Hauttumoren
  • Narbenkorrekturen
  • Schleimbeutel
  • Tumoren an der Körperoberfläche
    (z.B. Lipome, Atherome)
  • Oberflächliche Abszesse
  • Hämatome
  • Entnahme von Gewebsproben
  • Eingewachsene Zehennägel

Unfallchirurgie

  • Metallentfernungen nach Knochenoperationen

Onkologie

  • Implantation und Explantation von Portsystemen bei einer Chemotherapie

Besucherregelung seit 18. Mai 2020

Liebe Besucher, liebe Angehörige,

auf der Grundlage eines Beschlusses des Sozialministeriums Baden-Württemberg gilt
seit Montag, 18. Mai 2020, in den Akutkliniken des GLKN eine neue Besucherregelung.

Diese besagt: Pro Tag ist pro Patient nur ein Besucher gestattet. Besucher melden sich bitte zuerst an den zentralen Infoschaltern bzw. am Empfang an. Im Einzelfall sind Ausnahmen möglich, klären Sie diese im Vorfeld telefonisch unter den zentralen Krankenhausnummern ab.

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein unwiderlegter Verdacht auf eine Erkrankung besteht, sind zum Schutz der Patienten und des Personals von einem Besuch ausgeschlossen. Bitte dringend beachten!

Wenn Sie einen Termin zu einer ambulanten Untersuchung oder in einer Sprechstunde haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls zuerst an die Infoschalter.

Die Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht gilt auch im Krankenhaus.
Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik ihre Hände.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Besucherselbstauskunft zu SARS-CoV-2 und Verpflichtungserklärung
(Bitte vor dem Besuch ausfüllen und mitbringen) 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.