Veranstaltungen (© Les Cunliffe - Fotolia.com)

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Veranstaltungen

 
 
 
 
  • Kommunikation in der Krankheit 

    HBK Singen 06.11.2018

    Termin: 06.11.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silvia Acay
    Eintrittspreis:kostenlos



    Was auch immer das Gefühl ist - ob Schmerz oder Freude – es ist ein
    Geschenk und seine Schönheit liegt darin, dass es dir zeigt, dass du lebendig
    bist. Das Ziel im Leben ist nicht, immer glücklich zu sein, sondern unser
    Lachen und all unsere Tränen zu weinen. Was auch immer sich in uns offenbart,
    es ist das Leben, das sich darin zeigt. (Marshall B. Rosenberg)


    Wenn der Partner an Krebs
    erkrankt, entstehen in vielen Familien Kommunikationsprobleme, die oft in
    Hilflosigkeit ihren Ursprung haben.


    Jeweils am  ersten und dritten Dienstag im Monat bieten
    wir für Erkrankte und Angehörige einen Raum für Gespräche  an. Hier lernen Sie gemeinsam mit einer
    Trainerin für gewaltfreie Kommunikation nach B. Rosenberg, wie Sie Krankheiten,
    Krisen, Konflikte im Austausch mit Ihrer Umgebung meistern können. Dieses
    Modell bietet eine wertschätzende, wertfreie, achtsame und einfühlsame
    Haltung  und unterstützt darin, Anliegen zu
    hören, Missverständnisse zu klären und kommunikative Brücken zu bauen.


    Ein Einstieg ist jederzeit
    möglich.


    Leitung:
    Silvia
    Acay, Gesundheits- und Krankenpflegekraft, Trainerin für GFK (empathisches
    Zuhören) unterstützt von Christine Müller, Fachpflegekraft für Onkologie und
    Palliative Care


    Teilnamegebühr:
    keine


    Anmeldung und Auskünfte bei Silvia  Acay, Tel. 07731-89 2206 oder  Email silvia.acay@glkn.de

     

     
  • Symposium Gefäßchirurgie: "Arterien - internistisch, chirurgisch, geriatrisch" 

    Klinikum Konstanz 07.11.2018

    Termin: 07.11.2018, 19:00 Uhr - 21:15 Uhr
    Die Fortbildungsveranstaltung ist mit 3 Punkten der Kategorie A von der LAEK zertifiziert!
    Ort:Hedickes Terracotta am Klinikum Konstanz
    Ansprechpartner:PD Dr. med. Tomas Pfeiffer
    Eintrittspreis:Der Eintritt ist frei!

    Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,


    Arterien transportieren das Blut zu den Organen. Ein Leben lang. Mehr als 4 Milliarden Pulswellen müssen sie hierbei standhalten, Blutdrücken von bis zu 250mmHg und mehr widerstehen und enorme Scherkräfte als Folge der Reibung zwischen Blutkörpern und
    Endothel aushalten. Aggressive Blutbestandteile tun ein Übriges. Die Arterien verschleißen, Arteriosklerose ist die Folge. Wie aber
    die Arterien schützen, wie reparieren? In vier Vorträgen wollen wir an diesem Abend internistische, chirurgische und geriatrische Behandlungsansätze beleuchten, wie immer aktuell und im Dialog mit Ihnen.


    Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihre Fragen und gute Gespräche.


    Mit freundlichen, kollegialen Grüßen
    Tomas Pfeiffer 


    Programm


    Vorträge:

    • Ein Jahr nach Compass- und Fourier-Studie: Modernste Ansätze zur medikamentösen Therapie von KHK und pAVK
      Prof. Dr. Klaus Tiroch, Kardiologie Herzzentrum Bodensee
    • Die Koronare Bypassoperation: Rettung, wenn Ballone und Stents versagen
      Cornelius A. Botha, FC Cardio (SA), Herzchirurgie Herzzentrum Bodensee
    • Auf die Technik kommt es an: Endarteriektomie der Beckenarterien macht Prothesen (meist) überflüssig
      PD Dr. Tomas Pfeiffer, Gefäßchirurgie Klinikum Singen, Radolfzell und Konstanz
    • Die Vaskuläre Demenz: Schicksal oder Herausforderung
      Dr. Achim Gowin, Zentrum für Altersmedizin, Klinikum Radolfzell

    Im Anschluss sind Sie zu einem kleinen Imbiss eingeladen!

     
  • OPA - Onko-plus-aktiv: Die individuelle Bewegungsberatung 

    HBK Singen 12.11.2018

    Termin: 12.11.2018
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:kostenlos

    Sport und Bewegung helfen nachweislich, intensive Krebsbehandlungen besser zu bewältigen. Studien belegen auch, dass sich das Risiko senkt, wieder an Krebs zu erkranken, wenn Sie sich regelmäßig bewegen. Auch wenn Sie darum wissen, fällt es denjenigen, die noch nie oder schon lange keinen Sport mehr gemacht haben, sehr schwer in Bewegung zu kommen. Gerade für diejenigen ist dieses Programm gedacht: Unsere professionellen Sporttherapeuten erarbeiten mit Ihnen und ggf. einem unterstützenden Angehörigen, welche Art von Bewegungen gut für Sie sind (mit Beachtung Ihrer Einschränkungen), was Ihnen Spaß machen könnte und welche Angebote wohnortnah zu finden sind. Es werden Strategien entwickelt, wie Sie Ihren inneren Schweinehund besiegen und aktiv einen eigenen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden leisten können.  Sie werden, wenn Sie dieses wünschen, über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr begleitet.
    Im August findet kein OPA statt.



    Leitung: Sophia Förster, Sporttherapeutin (Bachelor für Sport und Gesundheit), Bewegungswerk Stockach
    Teilnamegebühr: Das Angebot ist kostenlos und wird von der AOK unterstützt.
    Termine: Jeden 2. Montag zwischen 14 und 17 Uhr (Dauer: jeweils 30 Minuten), bitte unbedingt telefonisch anmelden!
    Anmeldungen nimmt die Koordination des Krebszentrums unter Tel. 89 1304 entgegen.

     
  • Qigong - Ein wirksamer Weg zu Gesundheit und inneren Frieden 

    HBK Singen 13.11.2018

    Termin: 13.11.2018, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:10 € (wird z.T. von den Krankenkassen übernommen)

    Qigong steht für eine enge Verbindung mit der Chinesischen Kultur, Philosophie und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
    Qigong ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von leicht erlernbaren Methoden, die der Pflege und der Stär-kung der Gesundheit dienen sowie Krankheiten vorbeugen und sie heilen. Zu diesen Zwecken gibt es verschiedene Übungen, die sowohl den Körper als auch den Geist trainieren.
    Die hohe Wirksamkeit des Qigong basiert darauf, dass es das Meridiansystem von Blockaden befreit und Akupunkturpunkte öffnet. Die Lebensenergie und das Blut können frei im Organismus fließen, was wiederum dazu führt, dass Erkrankungen entweder gar nicht entstehen oder direkt an der Wurzel beseitigt werden.
    Qigong wirkt ganzheitlich und führt zur Stärkung der Gesundheit und Ruhe und Gelassenheit.
    Der Mensch ist dann in der Lage sein volles körperliches und geistiges Potenzial zu entfalten und ein Leben in Harmonie und Einklang zu führen.
    Leitung: Karina Schelle, Ergo- und Myoreflextherapeutin, QiGong Trainerin u.w.
    Anmeldungen nimmt die Koordination des Krebszentrums unter Tel. 89 1304 entgegen.
     

     
  • NeuroPäd 2018: "Hirn trifft Nachbarn: Was wir von Ophthalmologen lernen können!" 

    Klinikum Konstanz 14.11.2018

    Termin: 14.11.2018, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
    Ort:Lehrsaal des Klinikums Konstanz (Verwaltungsgebäude)
    Ansprechpartner:Dr. Jens Teichler
    Eintrittspreis:Der Eintritt ist frei!

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    auch in diesem Jahr möchten wir Sie wieder in das Sozialpädiatrische Zentrum nach Konstanz zu unserer Fortbildungsveranstaltung „NeuroPäd“ einladen. Bei der speziellen Arbeit in der Neuro- und Entwicklungspädiatrie – wie aber auch in der Pädiatrie und der Medizin insgesamt – sind wir immer wieder auf die gute und abgestimmte Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fachdisziplinen
    angewiesen. Enger fachlicher Austausch, wechselseitiges Lernen am Fall, gute Absprachen zum Patientenmanagement und auch die Überwindung bestimmter „kultureller Unterschiede“ zwischen Kinderund Jugendmedizinern und „Erwachsenen-Medizinern“ sind dabei entscheidende Aspekte einer guten Kooperation.


    Die Augenheilkunde spielt für die Kinder- und Jugendmedizin eine besondere Rolle, sei es für die Überprüfung des Sehvermögens, der Einordnung von Augenfehlstellungen oder Augenbewegungsstörungen oder für die Untersuchung des Augenhintergrundes. Für die Neuropädiatrie ist die Neuroophthalmologie eine fachliche Nachbarin, nicht nur aufgrund der anatomischen Nähe zwischen Gehirn und Augen.
    Eine wechselseitige Ergänzung in der Diagnostik und Differenzialdiagnostik wie auch die gemeinsame Betreuung der Kinder und Jugendlichen sind hierbei selbstverständlich.


    Wir möchten durch unsere diesjährige Veranstaltung den fachlichen Austausch zwischen Kinder- und Jugendärzten und den Augenärzten sowie interessierten Kolleginnen und Kollegen anderer Fachdisziplinen anregen. Persönliches Kennenlernen könnte dabei ein
    sehr schöner „Nebeneffekt“ sein. Als Referenten konnten wir Herrn Prof. Lagrèze von der Universitätsaugenklinik in Freiburg und Herr Dr. Brandi-Dohrn aus Singen gewinnen, beides äußerst erfahrene Augenärzte und profunde Kenner der Materie.
    Mit unserer Veranstaltung wenden wir uns in erster Linie an ärztliche Kolleginnen und Kollegen aller Fachrichtungen. Grundsätzlich ist die Veranstaltung aber für alle Personen offen, die sich professionell mit der Thematik befassen.


    Wir hoffen auf regen Zuspruch und freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen.


    Mit besten Grüßen
    Dr. med. Jens Teichler


    P R O G R A M M

    • Begrüßung und Einführung
      Jens Teichler
    • Stauungspapille oder nicht: Sehnerv-Veränderungen im Kindesalter
      Wolf Lagrèze
    • Augenärztliche Untersuchung: Tipps für die Praxis
      Johannes Brandi-Dohrn
    • Nystagmus im Kindesalter: Harmlos oder Symptom gefährlicher Erkrankungen?
      Wolf Lagrèze
    • Diskussion und interdisziplinärer Austausch

    Referentinnen und Referenten

    • Dr. med. Jens Teichler
      Kinder- und Jugendarzt und Neuropädiater, Leitender Arzt, SPZ Konstanz
    • Prof. Dr. Wolf Lagrèze
      Augenarzt, Sektionsleiter, Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Freiburg
    • Dr. med. Johannes Brandi-Dohrn
      Augenarzt, Augenärztliche Praxis mit Sehschule, Singen

    Wir bitten Sie um Anmeldung bis zum 5.11.2018!


    4 Fortbildungspunkte sind bei der Landesärztekammer beantragt. 

     
  • Onko-Café: Fatigue, das Erschöpfungssyndrom 

    HBK Singen 16.11.2018

    Termin: 16.11.2018, 14:30 Uhr - 16:00 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:kostenlos


    Viele Fragen zur Krankheit und deren Bewältigung ergeben
    sich nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Das Internet bietet zwar eine
    Vielzahl von Informationen, die aber von Laien meist nicht auf ihren Wahrheitsgehalt
    überprüfbar sind. Ziel des Cafés ist, den Patienten (und Angehörigen) in einem
    zwanglosen Treffen bei Kaffee und Tee bestmöglich zu informieren, damit er gute
    Entscheidungen für sich selbst fällen kann und aktiv zu einer Verbesserung seiner
    Situation beitragen kann.


    Zu jedem Termin wird ein Fachexperte eingeladen. Dieser
    macht eine kurze Einführung in das Thema. Im Anschluss findet ein lockerer Gedanken-
    und Erfahrungsaustausch mit dem Experten und der Gruppe statt, in dem
    Betroffene und ihre Angehörigen auch ihre Fragen stellen können.


    Im November wird unsere Onkologische Pflegefachkraft dabei sein und Ihnen Tipps zum Umgang mit Fatigue geben, dem Erschöpfungssyndrom unter dem sehr viele Krebspatienten auch lange nach der Therapie noch leiden.


    Teilnahmegebühr: Das
    Angebot ist kostenlos. Spenden für den Kaffee sind willkommen


    Termine: Das Onko-Café findet regelmäßig an jedem 3. Freitag im Monat jeweils von 14:30 bis ca. 16:00 Uhr statt



    Anmeldung nimmt die
    Koordination des Krebszentrums unter Tel. 89 1304 entgegen.

     

     
  • Sonntagskonzert - "90 Jahre Krankenhaus unter´m Hohentwiel" 

    HBK Singen 18.11.2018

    Termin: 18.11.2018, 17:00 Uhr
    Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums "90 Jahre Krankenhaus unter'm Hohentwiel"
    Ort:Café Lichtblick im HBK Singen
    Eintrittspreis:Der Eintritt ist frei!

    Sonntagskonzert mit dem Kinder- und Jugendchor "Vocalinos" und dem Flötenensemble der Jugendmusikschule Singen

     
  • Kommunikation in der Krankheit 

    HBK Singen 20.11.2018

    Termin: 20.11.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silvia Acay
    Eintrittspreis:kostenlos



    Was auch immer das Gefühl ist - ob Schmerz oder Freude – es ist ein
    Geschenk und seine Schönheit liegt darin, dass es dir zeigt, dass du lebendig
    bist. Das Ziel im Leben ist nicht, immer glücklich zu sein, sondern unser
    Lachen und all unsere Tränen zu weinen. Was auch immer sich in uns offenbart,
    es ist das Leben, das sich darin zeigt. (Marshall B. Rosenberg)


    Wenn der Partner an Krebs
    erkrankt, entstehen in vielen Familien Kommunikationsprobleme, die oft in
    Hilflosigkeit ihren Ursprung haben.


    Jeweils am  ersten und dritten Dienstag im Monat bieten
    wir für Erkrankte und Angehörige einen Raum für Gespräche  an. Hier lernen Sie gemeinsam mit einer
    Trainerin für gewaltfreie Kommunikation nach B. Rosenberg, wie Sie Krankheiten,
    Krisen, Konflikte im Austausch mit Ihrer Umgebung meistern können. Dieses
    Modell bietet eine wertschätzende, wertfreie, achtsame und einfühlsame
    Haltung  und unterstützt darin, Anliegen zu
    hören, Missverständnisse zu klären und kommunikative Brücken zu bauen.


    Ein Einstieg ist jederzeit
    möglich.


    Leitung:
    Silvia
    Acay, Gesundheits- und Krankenpflegekraft, Trainerin für GFK (empathisches
    Zuhören) unterstützt von Christine Müller, Fachpflegekraft für Onkologie und
    Palliative Care


    Teilnamegebühr:
    keine


    Anmeldung und Auskünfte bei Silvia  Acay, Tel. 07731-89 2206 oder  Email silvia.acay@glkn.de

     

     
  • Steigerung des Wohlbefindens durch ätherische Öle und Wickelauflagen 

    HBK Singen 22.11.2018

    Termin: 22.11.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:5,00 €

    Anne Sender
    In diesem Kurs lernen Patienten und/oder ihre Angehörigen, wie Sie eine
    Auswahl an ätherischen Ölen speziell für die Beschwerden von Krebskranken
    anwenden und damit positive Wirkungen erzielen können. Themen: Gesunder Schlaf, Linderung von Bauchbeschwerden und Schmerzen, Fiebersenkung, Vermeidung und Erleichterung bei Übelkeit und Erbrechen, Hautpflege nach Bestrahlung und vieles mehr.

    Leitung: Anne Sender, Palliativpflegefachkraft

     
  • OPA - Onko-plus-aktiv: Die individuelle Bewegungsberatung 

    HBK Singen 26.11.2018

    Termin: 26.11.2018
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:kostenlos

    Sport und Bewegung helfen nachweislich, intensive Krebsbehandlungen besser zu bewältigen. Studien belegen auch, dass sich das Risiko senkt, wieder an Krebs zu erkranken, wenn Sie sich regelmäßig bewegen. Auch wenn Sie darum wissen, fällt es denjenigen, die noch nie oder schon lange keinen Sport mehr gemacht haben, sehr schwer in Bewegung zu kommen. Gerade für diejenigen ist dieses Programm gedacht: Unsere professionellen Sporttherapeuten erarbeiten mit Ihnen und ggf. einem unterstützenden Angehörigen, welche Art von Bewegungen gut für Sie sind (mit Beachtung Ihrer Einschränkungen), was Ihnen Spaß machen könnte und welche Angebote wohnortnah zu finden sind. Es werden Strategien entwickelt, wie Sie Ihren inneren Schweinehund besiegen und aktiv einen eigenen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden leisten können.  Sie werden, wenn Sie dieses wünschen, über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr begleitet.
    Im August findet kein OPA statt.



    Leitung: Sophia Förster, Sporttherapeutin (Bachelor für Sport und Gesundheit), Bewegungswerk Stockach
    Teilnamegebühr: Das Angebot ist kostenlos und wird von der AOK unterstützt.
    Termine: Jeden 2. Montag zwischen 14 und 17 Uhr (Dauer: jeweils 30 Minuten), bitte unbedingt telefonisch anmelden!
    Anmeldungen nimmt die Koordination des Krebszentrums unter Tel. 89 1304 entgegen.

     
  • Qigong - Ein wirksamer Weg zu Gesundheit und inneren Frieden 

    HBK Singen 27.11.2018

    Termin: 27.11.2018, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:10 € (wird z.T. von den Krankenkassen übernommen)

    Qigong steht für eine enge Verbindung mit der Chinesischen Kultur, Philosophie und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
    Qigong ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von leicht erlernbaren Methoden, die der Pflege und der Stär-kung der Gesundheit dienen sowie Krankheiten vorbeugen und sie heilen. Zu diesen Zwecken gibt es verschiedene Übungen, die sowohl den Körper als auch den Geist trainieren.
    Die hohe Wirksamkeit des Qigong basiert darauf, dass es das Meridiansystem von Blockaden befreit und Akupunkturpunkte öffnet. Die Lebensenergie und das Blut können frei im Organismus fließen, was wiederum dazu führt, dass Erkrankungen entweder gar nicht entstehen oder direkt an der Wurzel beseitigt werden.
    Qigong wirkt ganzheitlich und führt zur Stärkung der Gesundheit und Ruhe und Gelassenheit.
    Der Mensch ist dann in der Lage sein volles körperliches und geistiges Potenzial zu entfalten und ein Leben in Harmonie und Einklang zu führen.
    Leitung: Karina Schelle, Ergo- und Myoreflextherapeutin, QiGong Trainerin u.w.
    Anmeldungen nimmt die Koordination des Krebszentrums unter Tel. 89 1304 entgegen.
     

     
  • Humor ist, wenn man trotzdem lacht 

    HBK Singen 28.11.2018

    Termin: 28.11.2018, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:10 €

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht, sagt O.J. Bierbaum. Und recht hat er.


    Humor ist eine wertvolle Ressource und Lebenskraft, mit
    deren Hilfe wir unsere Lebensqualität verbessern können, auch wenn wir an den
    Lebensumständen momentan nichts ändern können.


    Zu unserem Glück haben psychologische Studien gezeigt,  dass Humor nicht nur eine Gabe ist, die
    manche von uns in die Wiege gelegt bekommen, sondern auch eine Fähigkeit, die
    man trainieren kann!


    Deshalb lade ich Sie an diesem Abend ein, einfache Schritte
    eines Humortrainings in Theorie und Praxis kennenzulernen, die auch im Alltag
    leicht ihren Platz finden können.

     
  • Kommunikation in der Krankheit 

    HBK Singen 04.12.2018

    Termin: 04.12.2018, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silvia Acay
    Eintrittspreis:kostenlos



    Was auch immer das Gefühl ist - ob Schmerz oder Freude – es ist ein
    Geschenk und seine Schönheit liegt darin, dass es dir zeigt, dass du lebendig
    bist. Das Ziel im Leben ist nicht, immer glücklich zu sein, sondern unser
    Lachen und all unsere Tränen zu weinen. Was auch immer sich in uns offenbart,
    es ist das Leben, das sich darin zeigt. (Marshall B. Rosenberg)


    Wenn der Partner an Krebs
    erkrankt, entstehen in vielen Familien Kommunikationsprobleme, die oft in
    Hilflosigkeit ihren Ursprung haben.


    Jeweils am  ersten und dritten Dienstag im Monat bieten
    wir für Erkrankte und Angehörige einen Raum für Gespräche  an. Hier lernen Sie gemeinsam mit einer
    Trainerin für gewaltfreie Kommunikation nach B. Rosenberg, wie Sie Krankheiten,
    Krisen, Konflikte im Austausch mit Ihrer Umgebung meistern können. Dieses
    Modell bietet eine wertschätzende, wertfreie, achtsame und einfühlsame
    Haltung  und unterstützt darin, Anliegen zu
    hören, Missverständnisse zu klären und kommunikative Brücken zu bauen.


    Ein Einstieg ist jederzeit
    möglich.


    Leitung:
    Silvia
    Acay, Gesundheits- und Krankenpflegekraft, Trainerin für GFK (empathisches
    Zuhören) unterstützt von Christine Müller, Fachpflegekraft für Onkologie und
    Palliative Care


    Teilnamegebühr:
    keine


    Anmeldung und Auskünfte bei Silvia  Acay, Tel. 07731-89 2206 oder  Email silvia.acay@glkn.de

     

     
  • Onko-plus individuelle Ernährungsberatung 

    HBK Singen 07.12.2018

    Termin: 07.12.2018, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:kostenlos

    Gewichtsverlust?
    Kein Appetit? Geschmacksstörungen? Hunger, aber Sie schaffen es nicht zu essen?
    Die Beratung
    und Hilfe richtet sich an ambulante Patienten, die während ihres stationären
    Aufenthalts schon
    Ernährungsprobleme hatten und weitere Unterstützung brauchen oder wünschen.
    Oder Sie leiden an Übergewicht, das Ihre Prognose, erneut an Krebs zu
    erkranken, verschlechtert? Achtung: Auch übergewichtige Menschen können
    mangelernährt sein, z.B. bei zu schneller, krankheitsbedingter Gewichtsabnahme.
    Das kann sich neben allgemeiner Schwäche auch durch erhöhte Infektanfälligkeit,
    Antriebslosigkeit und/oder Wassereinlagerungen bemerkbar machen. Nach der
    Erhebung des aktuellen Ernährungsstatus wird ein individuelles
    Ernährungskonzept für Sie entwickelt.


    Angehörige
    dürfen gerne mitgebracht werden.


    Leitung:
    Jessica
    Hage, Diätassistentin


    Teilnamegebühr:
    Das
    Angebot ist kostenlos und wird von der GesundHeits-GmbH unterstützt.


    Termine:
    Jeden
    ersten Freitag im Monat zwischen 9 und 14 Uhr (Dauer: jeweils eine Stunde)


    Ist das Erscheinen in der
    Klinik aufgrund der körperlichen Verfassung nicht möglich, kann die Beratung
    nach vorheriger Terminabsprache auch zuhause stattfinden.


    Anmeldungen nimmt die Koordination des Krebszentrums
    unter Tel. 89 1304 entgegen.

     
  • OPA - Onko-plus-aktiv: Die individuelle Bewegungsberatung 

    HBK Singen 10.12.2018

    Termin: 10.12.2018
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:kostenlos

    Sport und Bewegung helfen nachweislich, intensive Krebsbehandlungen besser zu bewältigen. Studien belegen auch, dass sich das Risiko senkt, wieder an Krebs zu erkranken, wenn Sie sich regelmäßig bewegen. Auch wenn Sie darum wissen, fällt es denjenigen, die noch nie oder schon lange keinen Sport mehr gemacht haben, sehr schwer in Bewegung zu kommen. Gerade für diejenigen ist dieses Programm gedacht: Unsere professionellen Sporttherapeuten erarbeiten mit Ihnen und ggf. einem unterstützenden Angehörigen, welche Art von Bewegungen gut für Sie sind (mit Beachtung Ihrer Einschränkungen), was Ihnen Spaß machen könnte und welche Angebote wohnortnah zu finden sind. Es werden Strategien entwickelt, wie Sie Ihren inneren Schweinehund besiegen und aktiv einen eigenen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden leisten können.  Sie werden, wenn Sie dieses wünschen, über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr begleitet.
    Im August findet kein OPA statt.



    Leitung: Sophia Förster, Sporttherapeutin (Bachelor für Sport und Gesundheit), Bewegungswerk Stockach
    Teilnamegebühr: Das Angebot ist kostenlos und wird von der AOK unterstützt.
    Termine: Jeden 2. Montag zwischen 14 und 17 Uhr (Dauer: jeweils 30 Minuten), bitte unbedingt telefonisch anmelden!
    Anmeldungen nimmt die Koordination des Krebszentrums unter Tel. 89 1304 entgegen.

     
  • Qigong - Ein wirksamer Weg zu Gesundheit und inneren Frieden 

    HBK Singen 11.12.2018

    Termin: 11.12.2018, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Silke Asal
    Eintrittspreis:10 € (wird z.T. von den Krankenkassen übernommen)

    Qigong steht für eine enge Verbindung mit der Chinesischen Kultur, Philosophie und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
    Qigong ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von leicht erlernbaren Methoden, die der Pflege und der Stär-kung der Gesundheit dienen sowie Krankheiten vorbeugen und sie heilen. Zu diesen Zwecken gibt es verschiedene Übungen, die sowohl den Körper als auch den Geist trainieren.
    Die hohe Wirksamkeit des Qigong basiert darauf, dass es das Meridiansystem von Blockaden befreit und Akupunkturpunkte öffnet. Die Lebensenergie und das Blut können frei im Organismus fließen, was wiederum dazu führt, dass Erkrankungen entweder gar nicht entstehen oder direkt an der Wurzel beseitigt werden.
    Qigong wirkt ganzheitlich und führt zur Stärkung der Gesundheit und Ruhe und Gelassenheit.
    Der Mensch ist dann in der Lage sein volles körperliches und geistiges Potenzial zu entfalten und ein Leben in Harmonie und Einklang zu führen.
    Leitung: Karina Schelle, Ergo- und Myoreflextherapeutin, QiGong Trainerin u.w.
    Anmeldungen nimmt die Koordination des Krebszentrums unter Tel. 89 1304 entgegen.
     

     
  • Tanzen mit Krebs im Dezember 

    HBK Singen 18.12.2018

    Termin: 18.12.2018, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
    Ort:Onko-plus-Raum
    Ansprechpartner:Bettina Rosenfeld
    Eintrittspreis:12,50 €


    Das Weihnachts-Special!


    In diesem
    Angebot möchte Frau Rosenfeld Ihnen eine Möglichkeit zeigen, Ihren Körper mit
    all seinen Veränderungen zu akzeptieren und sich mit ihm wohl zu fühlen. Im
    Tanz werden neben Wut und Ängsten auch Lebensfreude und die Suche nach neuen
    Wegen durch den Körper erfahrbar. Tanzen erweckt (wieder) die Freude am Leben!


    Sie können
    jederzeit einsteigen und einen oder mehrere Termine besuchen.


    Leitung:
    Bettina
    Rosenfeld, Leiterin für therapeutischen Tanz, 
    Dipl.Sozialpädagogin, Trauerbegleiterin


    Termin: Freitag , 18.12.2018,  10:00 bis 11:30 Uhr


    Teilnahmegebühr:
    Einzeltermin:
    12,50 €; bei Buchung von mehreren Terminen wird ein Rabatt gewährt.


    Anmeldung
    und Infos: B. Rosenfeld, Tel. 07733-97 420

     

     
RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz