Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Singener Klinikum als gebautes Denkmal

15.03.2018

Unterhaltsamer und lehrreicher Ausflug in die Geschichte von Stadt, Land und Krankenhaus

Dem Krankenhaus Singen als gebautes Denkmal für den medizinischen Aufbruch widmete sich Prof. Philipp Osten in seinem Jubiläumsvortrag in der Singener Stadthalle (Bildmitte). Prof. Jan Harder, Leiter des Krebszentrums Singen (li), hat den Referenten nach Singen geholt – sie sind alte Studienfreunde. Geschäftsführer Peter Fischer (re) dankte für einen spannenden und eindrücklichen Vortrag. Bild: aj
Dem Krankenhaus Singen als gebautes Denkmal für den medizinischen Aufbruch widmete sich Prof. Philipp Osten in seinem Jubiläumsvortrag in der Singener Stadthalle (Bildmitte). Prof. Jan Harder, Leiter des Krebszentrums Singen (li), hat den Referenten nach Singen geholt – sie sind alte Studienfreunde. Geschäftsführer Peter Fischer (re) dankte für einen spannenden und eindrücklichen Vortrag. Bild: aj

(Singen). Was für ein toller Vortrag! Prof. Dr Philipp Osten, Leiter des Instituts für Geschichte und Ethik am Universitätsklinikum Hamburg–Eppendorf und Direktor des Medizinhistorischen Museums Hamburg, hat in seinem Vortrag „Gesundheit, Stadt und Krankenhaus vor 90 Jahren“ im Rahmen des Jubiläumsjahrs des Singener Klinikums die rund 50 Zuhörer auf eine spannende Zeitreise mitgenommen. Und zugleich hat er der Vortragsreihe „Wissenswert“ der Stadt Singen alle Ehre gemacht. Der Name war Programm.

Informativ und unterhaltsam war sein Vortrag, der manchem Zuhörer ein Aha-Erlebnis bescherte und zu manch neuen Erkenntnissen führte über die eigene Stadt und das Krankenhaus vor Ort. Osten gelang es hervorragend dem Krankenhaus Singen seinen Platz in der (Gesundheits)Geschichte Europas und Deutschlands zu geben. Mit dem Krankenhaus Singen als gebautes Denkmal für den medizinischen Aufbruch endete ein anschaulicher und lehrreicher Ausflug in die Geschichte. Eine Geschichtsstunde, die allen Zuhörern großen Spaß machte und bereicherte.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz