Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Notaufnahme wird aufgewertet

01.10.2018

HBK Singen: Neuer Chefarzt für neue ZNA-Abteilung

(Singen). Die stetige starke Zunahme der Patienten in der Notaufnahme und neue gesetzgeberische Vorgaben erfordern neue Konzepte für die zentralen Notaufnahmen. Was im Klinikum Konstanz seit Anfang des Jahres schon gut funktioniert, soll auch am Klinikum Singen Realität werden. Hier wird ab dem kommenden Jahr die Zentrale Notaufnahme zu einer eigenen Einheit mit einem eigenen Chefarzt umgebaut werden.

Der Aufsichtsrat hat in seiner jüngsten Sitzung Dr. med. Volker Steinecke als Chefarzt für die Zentrale Notaufnahme am Hegau-Bodensee-Klinikum Singen zum 1. Januar 2019 ernannt. Derzeit ist er Oberarzt in der Zentralen Notaufnahme des Schwarzwald-Baar-Klinikums Villingen-Schwenningen und kann auf einen umfangreichen Erfahrungs- und Wissensschatz zurück greifen.

Der gebürtige Stuttgarter war nach seinem Studium der Humanmedizin an der Universität Budapest an den Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim, dem Krankenhaus Leonberg im Klinikverbund Südwest, am Universitätsklinikum Tübingen, an der Klinik Sinsheim und zuletzt im Schwarzwald-Baar-Klinikum tätig. Der Facharzt für Innere Medizin ist auch Notfall- und Intensivmediziner und verfügt über die Fachkunde als leitender Notarzt. Er bringt Erfahrungen in Prozessoptimierungen als Projektleiter mit. Steinecke konnte sich in der Vorauswahl und Endrunde überzeugend gegenüber zehn anderen qualifizierten Bewerbern durchsetzen.

Mit der neuen Struktur soll eine Optimierung der Prozess- und Ergebnisqualität, erreicht werden, so GLKN-Geschäftsführer Peter Fischer, und damit die Erhöhung der Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit in der Notaufnahme.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz