Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

HBK Singen: Neuer Chefarzt für die Pathologie

29.10.2018

PD Dr. Joachim Böhm ist seit 1. Oktober 2018 Nachfolger von Prof. Christian Fellbaum

PD Dr. Joachim Böhm, Facharzt für Pathologie, ist seit dem 1. Oktober 2018 neuer Chefarzt im Institut für Pathologie des Hegau-Bodensee-Klinikums. Bild: aj

(Singen). PD Dr. Joachim Böhm, Facharzt für Pathologie, ist seit 1. Oktober 2018 Nachfolger von Prof. Christian Fellbaum als Chefarzt im Institut für Pathologie des Hegau-Bodensee-Klinikums. Dr. Böhm (58) ist ein erfahrener Diagnostiker in der klinischen Pathologie mit spezieller Expertise für Knochenmarkpathologie.

Nach dem Studium der Humanmedizin und der Facharztausbildung an der TU München war Dr. Böhm viele Jahre lang Oberarzt an den Universitätskliniken Freiburg und Aachen. 2003 hat er sich mit einem Thema aus dem Bereich der Hämatopathologie habilitiert. Zuletzt war Dr. Böhm Leiter der Abteilung Pathologie im MVZ Clotten in Freiburg, die er 2014 mit aufgebaut hat. Den Chefarztposten in Singen bezeichnet Böhm als „Krönung seiner beruflichen Laufbahn“.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung stehen Pathologen heutzutage kaum mehr im Sektionssaal – Sektionen sind äußerst selten geworden -, sie sind vielmehr als ärztliche Berater der klinisch tätigen Ärzte für die Patienten da, ohne dabei selbst Patientenkontakt zu haben. Alle Arten von Gewebeproben, angefangen von stecknadelkopfgroßen Biopsien bis hin zu OP-Präparaten, von intraoperativen Schnellschnittuntersuchungen bis hin zu Zytologie-Punktaten werden von den Pathologen mikroskopisch untersucht und weisen dem Kliniker den Weg zur adäquaten Therapie. "Keine Tumordiagnose ohne Pathologen", unterstreicht Dr. Böhm die Bedeutung seines Fachs. Deswegen sitzt er als Pathologe bei den interdisziplinären Tumorkonferenzen auch mit am Tisch. „Aus dem Keller in den Konferenzraum“, so fasst der neue Chefarzt die Entwicklung der Pathologie in den vergangenen 30 Jahren zusammen. Dr. Böhms Ziele für die Zukunft sind die Digitalisierung seines Instituts und der Aufbau eines landesweiten Verbundnetzes für Molekularpathologie in Baden-Württemberg.

Eine umfangreiche Vorstellung des neuen Chefarztes finden Sie in unserer Rubrik "Presse" in der gleichnamigen Pressemitteilung.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz