Zur Startseite

Notfall-Info

Notfall-Info

Bei Meldung eines Notfalls sollten Sie die fünf W beachten:

Wo ist der Notfall passiert?
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Welche Verletzungen?
Warten auf Rückfragen

Notrufnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Krankentransporte: 19222 (ohne Vorwahl)

Zentrale Notaufnahme Singen
Tel: 07731 89-2626

Zentrale Notaufnahme Konstanz
Tel: 07531 801-1250

Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Kinder-Notfallpraxis
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel: 116 117 (Bundesweit einheiltiche Rufnummer der Leitstelle)

Informationen zur bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117

Vergiftungsunfälle können Sie über den Giftnotruf 0761 19240 an die Uni-Klinik Freiburg melden.

Abteilung
suchen

 

Kontakt

Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

Unternehmenskommunikation:

Andrea Jagode (Pressestelle)

Patric Schmidt (Webmaster)

Werner Merk (Werbung und Design)


Tel: 07731 89-1407 (Jagode)

Tel. 07731 89-1402 (Schmidt)

Tel. 07531 801-2020 (Merk)

E-Mail

Das schwache Herz: Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz

Vorträge im Rahmen der bundesweiten Herzwoche am 7. November im Klinikum Singen

(Singen). Im Rahmen der bundesweiten Herzwoche der Deutschen Herzstiftung findet am 7. November um 17.00 Uhr im Turmsaal des Singener Klinikums eine Vortragsveranstaltung für Patienten, deren Angehörige und die interessierte Öffentlichkeit statt unter dem Titel „Das schwache Herz: Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz“ statt.

PD Dr. Marc Kollum, Chefarzt der I. Medizinischen Klinik Singen (Kardiologie), führt in die Veranstaltung ein und erklärt in seinem Vortrag die verschiedenen Ursachen der Herzschwäche. Die Frage „Chronische Herzschwäche – was darf ich mit einem schwachen Herzen noch machen“ beantwortet Dr. med. Anna Lena Anjarwalla von der Kardiologische Praxisgemeinschaft Singen in ihrem Vortrag. Über Herzrhythmusstörung referiert Dr. med. Stefan Asbach, Sektionsleiter der Elektrophysiologie der I. Medizinischen Klinik Singen. Er geht der Frage nach ob Herzrhythmusstörungen zu einem schwachen Herzen führen können. Zum Abschluss erklärt Dr. med. Robin Schulze, Chefarzt in der Mettnau-Kurklinik, ob „Herzschwäche und Sport vereinbar“ sind.

Die Vorträge dauern ca. zehn Minuten, im Anschluss an jeden Vortrag besteht für das Publikum die Möglichkeit, direkt Fragen an den Referenten zu stellen. Der Eintritt ist frei.

RSS-Newsfeed
Facebook

© Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz